logo_gross_beschnitten

Die Fachzeitschrift für Werkstoffe –
Verarbeitung – Anwendung

Polycompound AG feiert ihr 30-jähriges Bestehen

(16.05.2018) Der Schweizer Lohncompoundeur Polycompound AG feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum und plant weitere Investitionen in sein Werk in Sissach. Ausgebaut werden vor allem die Produktions- und Lagerkapazitäten.


30_Jahre_Poly_gold_ohne_Sch

Ausrichtung auf Lohncompoundierung
Das Unternehmen ist ausschliesslich auf die Lohncompoundierung ausgerichtet und dies wird unverändert auch so bleiben. «Unsere Partner möchten sicher sein, dass ihr Know-how, ihre Formulierungen, die Einzelheiten der Produktionsprozesse und auch Marketingaktivitäten streng geheim gehalten werden. Eine Geheimhaltungsvereinbarung mit einem Partner reicht dafür einfach nicht aus», meint Thomas Manetsch, CEO der Polycompound AG. «Unser Geschäftsmodell ist aus diesem Grund wie eine Versicherung für unsere Partner, dass ihre Informationen vertraulich behandelt werden und sicher sind.»


Festhalten an der Ko-Kneter-Technologie

Das Unternehmen möchte zudem an der Ko-Kneter-Technologie festhalten. «Der Ko-Kneter ist die richtige Maschine für unsere Zielmärkte», erklärt Stefan Rohr, Head of Process Technology. «30 Jahre Erfahrung haben gezeigt, dass hochgefüllte scherempfindliche Materialien mit dieser Technologie am besten verarbeitet werden können. Das Know-how der Polycompound AG im Bereich Ko-Kneter-Technologie reicht weiter zurück als die eigene 30-jährige Geschichte. Das Unternehmen wurde 1988 von vier ehemaligen Mitarbeitenden des Schweizer Co-Extruderherstellers Buss gegründet, nachdem Buss beschlossen hatte, alle Lohncompoundieraktivitäten aufzugeben. Heute betreibt Polycompound sieben Ko-Kneter-Anlagen, die von Laboranlagen bis zu Linien für hohe Produktionsmengen mit Kapazitäten von mehr als 1500 kg/h reichen.

Das Unternehmen beschäftigt rund 60 Mitarbeitende, von denen viele länger als 15 Jahre im Betrieb arbeiten. «Die Polycompound investiert kontinuierlich ins Produktionsequipement und in die Kapazitäten, aber auch in unsere Leute», sagt Manetsch. «Diese Mitarbeitenden, unsere langjährige Belegschaft aber auch unsere neuen Mitarbeitenden, bilden das Fundament unseres Erfolgs.»



www.polycompound.ch