logo_gross_beschnitten

Die Fachzeitschrift für Werkstoffe –
Verarbeitung – Anwendung

Neues Heisskanal-Technikum für Hasco

(02.07.2019) Hasco setzt den Ausbau seines Geschäftsbereichs Heisskanal weiter fort und investiert kontinuierlich in Innovation. Im Juni eröffnete Hasco hot runner ein neu gebautes Heisskanal-Technikum am österreichischen Standort in Guntramsdorf.


W-Glawatsch_F-Larisch_R-Wei

Abb.: vlnr: Wolfgang Glawatsch, Gebietsvertriebsleiter Wittmann Battenfeld, Florian Larisch, Bereichsleiter Heisskanal Hasco, Rainer Weingraber, Geschäftsführer Wittmann Battenfeld (Foto: Hasco)



Das Herzstück dieser Einrichtung ist die neue servohydraulische Spritzgiessmaschine SmartPower 120/350 von Wittmann Battenfeld. Am 3. Juni dieses Jahres erfolgte die offizielle Übergabe der Spritzgiessmaschine inkl. Peripherie durch den Geschäftsführer von Wittmann Battenfeld, Rainer Weingraber, an Florian Larisch, Bereichsleiter Heisskanal bei Hasco. Mit der Investition in das neue Heisskanal-Technikum schafft Hasco hot runner zusätzliche Möglichkeiten im Service, für Kundenschulungen sowie bei der Produktentwicklung. Insbesondere die Stärkung der Innovationskraft war einer der treibenden Faktoren für die Erweiterung der Entwicklungskapazitäten. Das neue mit modernster Spritzgiesstechnologie ausgestattete Technikum ermöglicht eine noch schnellere Produktentwicklung und bietet die Basis für neue Erkenntnisse in der Grundlagenforschung der Heisskanaltechnik. Im Technikum zur Verfügung stehen eine SmartPower 120/350, ein Wittmann Trockner der Type Aton plus sowie ein Zweikreis-Temperiergerät der Type Tempro plus D im Einsatz. Trockner und Temperiergerät sind in die Maschinensteuerung Unilog B8 integriert.


www.hasco.com


www.wittmann-group.com

Zurück