logo_gross_beschnitten

Die Fachzeitschrift für Werkstoffe –
Verarbeitung – Anwendung

KraussMaffei gründet neue Geschäftseinheit

(11.06.2018) Die KraussMaffei Group erweitert ihr klassisches Produktportfolio um digitale Dienstleistungen. In der neuen BU Digital Service Solutions werden neue Angebote entwickelt und vertrieben, aber auch der klassische Service wird von dort aus gesteuert.


Nadine_Despineux

Nadine Despineux ist ab 1. Juli Geschäftsführerin der neu geschaffenen BU Digital Service Solutions. Bild: KraussMaffei


Die KraussMaffei Group erweitert ihr klassisches Produktportfolio um digitale Dienstleistungen. In der neuen BU Digital Service Solutions werden neue Angebote entwickelt und vertrieben, aber auch der klassische Service wird von dort aus gesteuert.

„Wir richten uns klar auf die Bedürfnisse unserer Kunden aus und dazu gehört auch ein erweitertes digitales Angebot. Mit Digital Service Solutions wollen wir konsequent digitale Dienstleistungen mit unserem Technologiefortschritt vereinen“, sagt Dr. Frank Stieler, CEO der

KraussMaffei Gruppe. „In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden vertiefen wir existierende Angebote wie zum Beispiel predictive maintenance und etablieren neue Angebote im Bereich der plattform-basierten Analytik. Wir schaffen innovative Lösungen, die den Umgang mit KraussMaffei Maschinen vereinfachen, individualisieren, und die Steuerung von überall auf der Welt möglich machen “, so Stieler.

Kunden werden künftig über alle Segmente hinweg von digitalen Dienstleistungen im Bereich der individuell anpassbaren Daten-Analyse,

plattform-basierten Maschinen-Steuerung, Vernetzung und neuen „Plug and Play“-Angeboten profitieren.

Die Leitung der neuen Geschäftseinheit übernimmt zum 1. Juli 2018 Nadine Despineux, derzeit Vice President Sales IMM

(Spritzgiesstechnik). In ihrer neuen Funktion als Geschäftsführerin der KraussMaffei Technologies GmbH rückt sie zugleich in das Executive Committee der KraussMaffei Group auf.



www.kraussmaffei.com