logo_gross_beschnitten

Die Fachzeitschrift für Werkstoffe –
Verarbeitung – Anwendung

Heitec-Technologietag – ein Branchen-Highlight

(04.05.2018) Bereits zum siebten Mal veranstaltete die Heitec Heisskanaltechnik GmbH am 8. März ihren Technologietag am Firmenstandort in Burgwald-Bottendorf. Neben ‚alten Bekannten‘ können immer auch zahlreiche Premierengäste begrüsst werden.


Technologietag-0803_nx


Auch der 7. Technologietag von Heitec war sehr gut besucht. Informationen und Gespräche rund um die Themen Heisskanal- und Werkzeugtechnik sowie Automation wurden durch intensives Networking der Fachbesucher ergänzt. Bild: Heitec


Die Veranstaltung ist geprägt durch einen informativen Mix aus hochkarätigen Fachvorträgen aus dem eigenen Haus sowie durch Kooperationspartner. Ergänzt wird das Programm durch praktische Vorführungen im Heitec-Technikum und Betriebsrundgänge.

„Unser Informations- und Kommunikationsforum zum Thema Heisskanal- und Werkzeugtechnik gehört mittlerweile deutschlandweit zu den etablierten Fachveranstaltungen der Branche“, kommentiert Lars Heinemann, Technischer Geschäftsführer bei Heitec, die wieder ausgesprochen gut angenommene Veranstaltung. „Wir haben das innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne geschafft, was darauf hindeutet, dass sich unser Know-how- und Netzwerk-Angebot sehen lassen kann. Darüber und dass viele unserer Kunden und Kooperationspartner bereits zum wiederholten Mal zu Besuch bei uns sind, freuen wir uns natürlich ganz besonders.“


Interessante Vorträge und Diskussionen

Ein Schwerpunkt des Events beschäftigte sich neben der Werkzeugtechnik, etwa durch den Vortrag der Wiedemann GmbH, Ingelflingen, zum Thema „Einfallkerne“, mit der Bauteiloptimierung durch den Einsatz spezieller Heisskanaldüsen. Dr. Jens Emmrich aus dem Fachbereich „Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung“ an der Technischen Universität Chemnitz stellte eine Studie zum spannungsfreien Spritzgiessen mit Freeflow vor. Im Zuge von Binde- und Fliessnahtforschungen im Forschungs- und Entwicklungs-Projekt „Meltoptimizer“ wurde auch die Freeflow-Heisskanaltechnologie von Heitec näher untersucht. Es geht dabei vor allem darum, Markierungen an Oberflächen und im Inneren von Formteilen dauerhaft zu vermeiden. Was düsenseitig dazu getan werden kann, war unter anderem Gegenstand der Analyse der Freeflow-Nadelverschlusstechnologie von Heitec.


Nachmittags folgt die Praxis…

Gehörte der Vormittag den theoretischen Beiträgen, stand der Nachmittag auch im Zeichen der Praxis. Vorführungen an Spritzgiessmaschinen, Betriebsrundgänge sowie Einblicke in das Heitec-Infomobil, in dem auf kleinstem Raum viel Wissenswertes zu den Themen Werkzeug- und Heisskanaltechnik sowie Düsen vermittelt werden kann, wechselten sich ab. Besonders das Infomobil war Anziehungspunkt des Besucherinteresses, da es die Heitec-nology direkt vor Ort an die Kunden bringt. Vor dem Netzwerken ergänzten zwei weitere Vorträge der Heitec-Kooperationspartner Noll Sondermaschinenbau GmbH, Frankenberg, sowie des Konstruktionsbüros Hein GmbH, Neustadt, das Informationsprogramm. Noll referierte zum Themenkreis Automation mit kollaborierenden Robotern, sogenannten „Cobots“, die mit Menschen quasi „Hand in Hand“ arbeiten. Bei Hein ging es um die Vermeidung von Bauteilschäden durch frühzeitige Artikeloptimierung über Simulationen.


www.heitec.com