logo_gross_beschnitten

Die Fachzeitschrift für Werkstoffe –
Verarbeitung – Anwendung

BASF SE unterzeichnet Standortvereinbarung

(15.05.2020) Die BASF SE hat eine neue Standortvereinbarung unterzeichnet. Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von fünfeinhalb Jahren und gilt für die rund 34.000 Beschäftigten am Standort Ludwigshafen.


5111_The_nitric_acid_plant_

BASF Standort Ludwigshafen (D) (Bild: BASF)



Die BASF SE verzichtet für die Laufzeit der Vereinbarung weiterhin auf betriebsbedingte Kündigungen. Die Vereinbarung sieht zudem vor, bis 2025 durchschnittlich mindestens 1,5 Milliarden Euro jährlich für Investitionen, Modernisierungs- und Instandhaltungsmassnahmen am Standort Ludwigshafen aufzuwenden.


„Wir stehen vor einer ganzen Reihe von Umbrüchen. Treiber sind der demografische Wandel, die begrenzten natürlichen Ressourcen und die Digitalisierung. Die  Rahmenbedingungen unseres unternehmerischen Handelns verändern sich immer schneller“, sagt Michael Heinz, Mitglied des Vorstands der BASF und Standortleiter.
„Damit der Standort Ludwigshafen in einem sich schnell verändernden Geschäftsumfeld auch zukünftig erfolgreich ist, müssen wir agiler und flexibler werden. Dies steht im Einklang mit unserer neuen Unternehmensstrategie. Mit der neuen Standortvereinbarung unterstützen wir den hierzu notwendigen Kulturwandel und schaffen zugleich verlässliche Rahmenbedingungen für unsere Mitarbeiter. Ich bin überzeugt, dass sie uns helfen wird, die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit des Standorts Ludwigshafens langfristig zu sichern.“


Mit der neuen Standortvereinbarung bekennt sich BASF weiterhin zum Forschungsstandort Ludwigshafen. Auch wenn BASF ihre Forschungsaktivitäten seit Jahren stärker globalisiert und an den Wachstumsmärkten ausrichtet, so bleibt Ludwigshafen weiterhin der wichtigste Forschungs- und Entwicklungsstandort der BASF-Gruppe.


Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Standortvereinbarung bildet auch das gemeinsame Bekenntnis zur eigenen Ausbildung. Sie ist das Schlüsselelement, um langfristig den steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften zu sichern. So wird das Engagement in der Ausbildung bei der BASF SE und im BASF Ausbildungsverbund auf hohem Niveau fortgeführt.


www.basf.com

Zurück